Oneness Websites
X

#1

60 min auf dem Heimtrainer versorgen ein Haus mit Strom

in Gute Nachrichten über menschliche Leistungen 03.02.2016 16:57
von Yang • 219 Beiträge

Originalmeldung:
https://nur-positive-nachrichten.de/posi...nergiegewinnung

60 Minuten auf diesem Heimtrainer versorgen ein Haus für 24 Stunden mit Strom - innovative Energiegewinnung Hot

Zukünftig können wir zu Hause Sport treiben und gleichzeitig unsere Stromrechnung dadurch reduzieren. Ein findiger Geschäftsmann aus Indien macht dies nun möglich. 60 Minuten auf seinem Heimtrainer produzieren so viel Strom um ein Haus für 24 Stunden mit Energie versorgen zu können.
Kaum ist das alte Jahr vorüber rennen tausende Menschen in die Fitnessstudios dieser Lande um die angefutterten Pfunde zu verlieren. Zukünftig könnte es allerdings mehr Sinn machen, sich einen Heimtrainer des indischen Geschäftsmannes Manoj Bhargava zu kaufen und zu Hause zu trainieren. Sein neu entwickelter Heimtrainer treibt durch Treten ein Schwungsrad an, mit dem ein Generator betrieben wird. So wird die mitgelieferte Batterie aufgeladen.

Laut Bhargava sollen 60 Minuten der sportlichen Betätigung ausreichen, um mit dem so produzierten Strom ein Einfamilienhaus für 24 Stunden mit Energie zu versorgen.

Allerdings spricht er nicht an, wo sich ein solches Haus befinden soll. Für europäische Verhältnisse wird diese Rechnung wohl nicht aufgehen. Unsere Leser Andreas W. und Stephan S. haben uns darauf hingewiesen, dass die Dauerleistung eines Menschens bei etwa 100 Watt liegt. Je nach Wirkungsgrad sollte man also etwa 0,1 kWh in einer Stunde erstrampeln können.

"Eine neue Kühl-Gefriekombi Energieeffizienzklasse A+++ verbraucht pro Tag 0,42 kWh",

so Weckler. Dementsprechend kann die Rechnung zumindest für europäische Haushalte nicht aufgehen.

Der 62-jährige Inder schätzt, seinen Heimtrainer für 100 Dollar pro Stück produzieren zu können. Der Verkaufspreis dürfte aber deutlich höher sein. Noch in diesem Jahr soll das "Free Electric Bicycle" auf dem Markt kommen. Die ersten 10.000 Modelle werden nach Indien geliefert. Wann diese Innovation auf dem europäischen Markt verfügbar sein wird ist unklar.

Bhargava möchte mit seinem Bike aber auch ärmere Länder, die zum Teil über keine Stromversorgung verfügen helfen. Das Gerät sei

"die günstigste und praktischste Art, um Strom in der ganzen Welt zu bekommen."

Im Video (siehe OriginalMeldung oben) unter diesem Beitrag in der Video-Galerie) stellt er seine Erfindung vor.

Wie sich herausgestellt hat, werden wir in Europa mit einer Stunde strampeln kein Haus mit Strom versorgen können. Allerdings würde es reichen um eine Spielekonsole für eine Stunde mit Strom zu versorgen. Wäre es nicht großartig, wenn sich unsere Kinder ihre Spielzeit zukünftig erstrampeln müssten? :)

nach oben springen

Sri Amma Bhagavan: “TO SET HUMANITY TOTALLY AND UNCONDITIONALLY FREE”.
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste , gestern 9 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 457 Themen und 750 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: